Geschäftsreisende kennen das Problem: Wie bekomme ich mein Hemd knitterfrei in und aus dem Koffer? Man kann beim Transportieren so einiges falsch machen, so dass das Bügeln zu Hause umsonst war, weil das Hemd nach der Anreise Falten hat. Lest unsere Tipps für eine knitterfreie Reise.

Die Hemdenwahl

Der 1. Schritt zum knitterfreien Hemd auf Reise fängt schon beim Hemdenkauf an. Viele Hersteller bieten Modelle an, die als "bügelleicht" oder "bügelfrei" angepriesen werden. Auch wenn man die Bezeichnung "bügelfrei" nicht wörtlich nehmen sollte, eignen sich bügelfreie Hemden besser zum Reisen. Bügelfreie und bügelleichte Hemden können nicht nur leichter gebügelt werden, sondern sind auch in der Regel beim Tragen weniger anfällig für Falten. Insgesamt stecken bügelfreie Hemden die Strapazen einer Reise deutlich besser weg.

Gegenwertig scheint Olymp mit seinen bügelfreien Hemden (OLYMP - modern fit,OLYMP - comfort fit) im Bezug auf die Bügelfreiheit die Nase vorn zu haben.

Da bügelfreie Hemden häufig nicht die atmungsaktivsten Hemden sind und einige Designerhemden keine bügelfreien Modelle anbieten, müssen wir es auch diese Hemden knitterfrei transportieren können. Auch das ist mit den folgenden Tricks möglich.

Das Hemd für den Koffer vorbereiten

Am Anfang steht die Hemdwäsche. Um das Bügeln zu erleichtern, trocknet man das feuchte Hemd am besten auf einem Bügel. Das trockene Hemd sollte dann gebügelt werden (Wie bügelt man ein Hemd).

Wer seine Hemden im Kleidersack transportiert, ist jetzt schon fast fertig. Leider ist der Kleidersack für Autofahrer geeignet, bei Flug und Bahn ist ein Kleidersack umständlicher als ein Koffer, so dass viele einen Koffer vorziehen.

Für viele kommt jetzt die größte Herausforderung: Wie falte ich das Hemd für den Transport? Bilder sagen mehr als Worte: Folgt einfach der Faltanleitung:

Das gefaltete Hemd transportiert sich am besten auf einer ebenen glatten Fläche - zum Beispiel auf einem gefalteten Handtuch. Seidenpapier ist optimal als Zwischenschicht zwischen Hemd und Unterlage und verringert die Faltenbildung spürbar.

Manche schwören auf den Transport in einer Hemdentasche. Das Hemd wird mit einer Falthilfe in eine Art Umschlag verstaut und so im Koffer deponiert.

Am Reiseziel angekommen

Grundsätzlich fühlt sich das Hemd auf einem Bügel wohler als zusammengefaltet im Koffer. Deswegen sollte das Hemd bei der Ankunft in der Unterkunft auf einem Bügel aufgehangen werden.

Wenn alles gut gelaufen ist, hat man jetzt ein knitterfreies Hemd auf dem Bügel zu hängen. Leider ist das nicht immer der Fall und man muss noch ein wenig nachhelfen.

In vielen Hotels gibt es ein Bügelzimmer oder zumindest die Möglichkeit ein Bügeleisen zu leihen. Will man auf Nummer sicher gehen, kann man auch ein Reisebügeleisen mitnehmen, das sich gut im Koffer transportieren lässt. Mit einem untergelegten Bügeltuch oder zur Not mit einem Handtuch, lässt sich das Hemd gut nachglätten.

Ein weiterer Tipp ist das Hemd beim Duschen auf einem Bügel ins Bad zu hängen. Durch die den feuchten Wasserdampf glättet sich das Hemd.

Wir hoffen euch ein wenig geholfen zu haben. Wie transportiert ihr eure Hemden? Habt ihr noch Tipps und Tricks?